Aktuelles aus der Kirchenmusik finden Sie hier:

Sommergruß: Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Etwas Erfreuliches in der für das Singen so schwierigen Zeit:

Der Bericht dieser vor einiger Zeit eingesetzten Kommission enthielt die umfangreichste Bestandsaufnahme zur Kultur in der Bundesrepublik, die bislang erschienen ist – und eine überparteilich abgestimmte Liste von 465 Handlungsempfehlungen an Politik, Verwaltung und Kultur-Organisationen. Zur Kirchenmusik heißt es dort:

Kirchenmusik ist eines der Fundamente kulturellen Lebens in Geschichte und Gegenwart. Sie ist ein wesentlicher Faktor musikalischer wie religiöser Bildung in Deutschland. Über ihren kirchlichen Verkündigungsauftrag hinaus entfaltet sie kulturelle Prägungskraft in die Gesellschaft hinein.

Im Sinne der UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung Kultureller Vielfalt bewahrt die Kirchenmusik kulturelles Erbe, fördert künstlerische Ausdrucksformen der Gegenwart und pflegt den Dialog mit anderen Kulturen in unserem Land.

In einer Zeit kultureller Verunsicherung und Entwurzelung ist es dem Deutschen Musikrat daher gemeinsam mit den beiden großen Kirchen ein Anliegen, die Bedeutung der Kirchenmusik für die Gesellschaft heute und in der Zukunft zu unterstreichen und so das Bewusstsein für den Wert ästhetischer Erfahrungen, kreativen Schaffens und geistigen Eigentums zu schärfen und zu fördern.

Dem ist nichts hinzuzufügen, nur dieses: bitte bleiben Sie, bleibt Ihr dabei, bei dieser wunderbaren Aufgabe für unsere Kirche und die Gesellschaft!

Herzliche Grüße, bleib(t)en Sie behütet!

Beate Besser

Kantorat zu besetzen

Nach dem Wechsel des Stelleninhabers ist die Kirchenmusik-Stelle in Blexen (B, 100%), Kirchenkreis Wesermarsch zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Die Ausschreibung kann hier eingesehen werden.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
 

Chorleitungsstelle (C) zu besetzen

In Großenkneten, Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburg Land ist eine Chorleitungsstelle (C) zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Die Ausschreibung kann hier eingesehen werden.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Oldenburger Kirchenmusik

Aufgrund der aktuellen Situation erscheint derzeit kein gedrucktes Heft und daher auch keine pdf-Datei als Gesamtübersicht.

Bitte erkundigen Sie sich unter Veranstaltungen oder vor Ort.
 


Wahrnehmung der Kirchenmusik


Kirchenmusik wird in der Gesellschaft mehr wahrgenommen, als das vielleicht deutlich ist. Ein Zeichen dafür ist die Zuerkennung des Titels „Immaterielles Kulturerbe“ für die Orgelkunst in Deutschland (http://www.zeit.de/kultur/2017-12/unesco-orgelbau-tradition-immatrielles-kulturerbe-aufgenommen). Damit wird ja auch das regelmäßige Orgelspiel der vielen Organistinnen und Organisten gewürdigt! Die Posaunenchorkultur ist auch bereits Immaterielles Kulturerbe in Deutschland.

Die gesellschaftliche Wahrnehmung wurde auch auf Tagungen deutlich, die sich mit der Weiterentwicklung
der Kirchenmusik beschäftigt haben. Genannt sei zum einen das Symposium „Vermittlungsdimensionen der Kirchenmusik“, das im September in Berlin stattfand. Ein Bericht darüber findet sich im aktuellen Heft  
„Forum Kirchenmusik“.
Zum anderen sei auf die Tagung „Kirchenmusik weiter denken“ verwiesen, die im November in Loccum veranstaltet wurde. Ein Tagungsbericht findet sich unter  www.loccum.de.

Dort wird auch auf die 10 Thesen verwiesen, die während der Tagung erarbeitet wurden.